Home

Neues E-Book als Download verfügbar

 Marxismus und Staat

Wie im Heft 6-2014 der Marxistischen Blätter mit dem Titel "Der Staat" angekündigt, befindet sich nun das aufschlussreiche Buch Josef Schleifsteins "Marxismus und Staat" als frei verfügbares E-Book in unserem Download-Bereich. Es ist als pdf-Datei am Ende dieses Beitrages angehängt.

Das Inhaltsverzeichnis und eine weitere Download-Möglichkeit befindet sich hier.

Nachfolgend die Vorbemerkung der Printausgabe:

„Die Staatsauffassung der marxistischen Klassiker musste und muss nicht nur die bewussten Fälschungen und Entstellungen aller Gegner über sich ergehen lassen, sondern ist nicht selten auch Missverständnissen und verkürzten oder einseitigen Interpretationen auf Seiten derer ausgesetzt, die sich selbst als Marxisten verstehen", schrieb Josef Schleifstein in seinem Vorwort zu diesem Buch aus dem Jahre 1982. „Ein Überblick über die Entwicklung der Staatsauffassung bei Marx, Engels und Lenin, der die Quellen selbst sprechen lässt, ist daher sicher von Nutzen."

Diesen Gedanken wollten die Herausgeber der Zeitschrift „Marxistische „Marxistische Blätter" und Gesellschafter des Neue Impulse Verlages mit dem unveränderten Nachdruck des Buches von Josef Schleifstein aufgreifen und für gegenwärtige Debatten nutzbar machen. Die Grundzüge der marxistischen Theorie werden anhand ihrer historischen Herausbildung in sieben einführenden Kapiteln dargelegt, dargelegt, von den frühen Arbeiten von Karl Marx und Friedrich Engels über die Erfahrungen der Revolutionen von 1848/49, der französischen Klassenkämpfe und der Pariser Kommune, im „Kapital" und seinen Vorarbeiten, in den Schriften von Engels nach dem Tode von Marx bis zu den staatstheoretischen Problemen im Werk Lenins.

Das Buch endet mit einem Nachwort, in dem die Aktualität der marxistischen Staatstheorie für das Verständnis des bürgerlichen Staates der damaligen Bundesrepublik nachgewiesen wird. Die Diskussion unter Marxisten ist weitergegangen. Insbesondere nach der großen Niederlage des Staat gewordenen Sozialismus in Europa und den rasanten Entwicklungen der „neuen" imperialistischen Weltordnung sowie der europäischen Integration stehen Fragen des Staates wieder stärker im Zentrum der politischen und wissenschaftlichen Diskussion. Sie heute nicht geschichtslos oder verkürzt oder einseitig zu beantworten, heißt auch und vor allem, sich der Mühe des Quellenstudiums zu unterziehen. Dieses Buch, das der leider viel zu früh verstorbene hervorragende Theoretiker, Historiker und Lehrer der Arbeiterbewegung und Mitbegründer unserer Zeitschrift „Marxistische Blätter", Prof. Dr. Josef Schleifstein, Schleifstein, verfasst hat, eignet sich bestens als Einführung in den Fragenkomplex „Marxismus und Staat".

Josef Schleifstein - Marxismus und Staat