Zur Kasse, bitte! (kartoniertes Buch)

Gesundheit als Geschäftsmodell
ISBN/EAN: 9783360013125
Sprache: Deutsch
Umfang: 224 S.
Format (T/L/B): 1.9 x 21.1 x 12.6 cm
Einband: kartoniertes Buch
Auch erhältlich als
14,99 €
(inklusive MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Das Gesundheitswesen ist eigentlich eine Gesundheitsindustrie. Kranke heißen Kunden. Krankenhäuser sind Renditefabriken, Ärzte Unternehmer. Seelsorge und Barmherzigkeit, Grundtugenden medizinischer Betreuung, werden im Minutentakt nach Vorgabe verrichtet … Wolfgang Albers kennt sich als hochkompetenter Praktiker und Gesundheitspolitiker bestens mit dieser Materie aus. Unser Gesundheitssystem ist nach wie vor eine der stabilsten Säulen des deutschen Sozialstaates, sagt er. Doch es ist auch das Objekt ökonomischer Begierden, ein krisensicherer und konjunkturunabhängiger Anlagemarkt. Krankheit ist zum Geschäftsmodell geworden. Albers untersucht in seinem Report kritisch diesen »Wachstumsmarkt«, benennt die Probleme und beschreibt Alternativen, um zu einem vernünftigen, solidarischen Gesundheitssystem zu gelangen.
Wolfgang Albers, geboren 1950 in Essen, studierte Medizin und absolvierte eine Ausbildung zum Chirurgen. Er war Oberarzt in der Allgemein- und Gefäßchirurgie des Humboldt-Krankenhauses, Mitglied des Betriebsrates des Berliner Krankenhaus-Verbundes Vivantes und von 2002 bis 2008 Delegierter in der Berliner Ärztekammer. Seit 2006 ist er Mitglied des Abgeordnetenhauses und gesundheits- und wissenschaftspolitischer Sprecher der Fraktion Die Linke.