0

Spirituelles Erwachen durch Alkohol

Auch erhältlich als:
9,30 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783732245475
Sprache: Deutsch
Umfang: 68 S.
Format (T/L/B): 0.6 x 19 x 12 cm
Auflage: 1. Auflage 2013
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Ja, du hast richtig gehört. Nicht spirituelles Erwachen trotz Alkohol, sondern durch Alkohol! Ist das wirklich ein Weg? Ja, das ist ein Weg, ein göttlich dämonischer Weg voll von Himmeln und Höllen, voll von höchstem Fliegen und tierischen Abstürzen. Ein Weg für jeden? Nein. Ein Weg für Viele? Nein. Sage ich hier, dass Leute, die nichts trinken, wegen dem spirituellen Erwachen zur Flasche greifen sollen? Nein. Sage ich, dass der Zwei-Bier-zum-Abendessen-Trinker sportlichen Ehrgeiz entwickeln und endlich einmal zeigen soll, was in ihm steckt? Nein, das sage ich nicht. Dieses Buch ist denen gewidmet, die ohnehin am Trinken sind. Ob sie sich nun vier- oder siebenmal in der Woche die Kante geben, egal. Ob sie nun schon Jahre im Geschäft sind, oder noch mit jugendlichem Elan die Fahne unserer heiligen Bruderschaft in die nächsten Jahrhunderte tragen, egal. Ob nun die Zahlungen von Schmerzensgeldern und anderen Sachschäden die Höhe des Kaufpreises eines Mittelklassewagens schon überschritten haben, alles egal. Wer richtig trinken kann, der kann auch erwachen!

Autorenportrait

Der am 20. August 1970 in Coburg geborene Autor gab Anfang 2013 seine eigene Firma auf, um sich ganz der mystischen Welt und dem Schreiben zu widmen. Mit seinem Erstlingswerk "Kartschevco" traf er den Nerv derer, die ernsthaft den spirituellen Weg gehen, die also auch die oft verschwiegenen Schattenseiten durchleben. Aigners Themen, die immer im Bezug zum spirituellen Erwachen stehen, sind neben Partnerschaft, Alkohol, Eifersucht und Texten verschiedenster religiöser Traditionen, immer auch der Versuch, eine Lebbarkeit, d.h. den kompletten Wechsel in diese andere, spirituelle Welt, zu beweisen, wenn nötig, sie auch mit allen Mitteln heraufzubeschwören. Aigner, der prinzipiell im Christentum verwurzelt ist, sieht sich und sein spirituelles Denken jedoch geprägt von der Advaita-Lehre, sowohl von Nisargadatta Maharaj, den er über alles verehrt, als auch von den Gedankengebäuden eines Karl Renz. Als Autor aber hat sich Patrick Aigner längst freigeschrieben: Hinweg über alle dogmatischen Vorstellungen, durch sie hindurch, über sie hinaus, zieht er seine Kreise manchmal auch in dunklen Himmeln. Die Zeitschrift Connection Spirit nannte ihn 2011 einen "Rebellen ohne Scheuklappen!"

Weitere Artikel aus der Kategorie "Ratgeber/Spiritualität/Östliche Weisheit"

Alle Artikel anzeigen