0

Sicherheitsfibel zur Maschinensicherheit

Funktionale Sicherheit und Sicherheitsfunktionen Erläuterungen zu DIN ENIEC 62061 (VDE 0113-50), DIN EN ISO 13849-1 und DIN EN ISO 12100, unterBerücksichtigung sicherheitstechnischer Kennwerte auf Basis von VDMA-Einheitsblatt 66413, VDE-Schriftenreih

32,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783800759804
Sprache: Deutsch
Umfang: 186 S.
Format (T/L/B): 1.2 x 21.2 x 15 cm
Auflage: 3. Auflage 2022
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

In diesem Buch werden praktische Hilfestellungen zum Thema Maschinensicherheit und Funktionale Sicherheit aufgezeigt: Normenlotse für Maschinensicherheit DIN EN ISO 12100 Mal anders gedacht sinnvolle Ermittlung, Klassifizierung und Definition von Sicherheitsfunktionen Beschreibung der normativen Anforderungen und Vorgehensweise der DIN EN IEC 62061 (VDE 011350) und DIN EN ISO 138491 zur Realisierung dieser Sicherheitsfunktionen Was macht die Umsetzung der Maschinensicherheit und damit die Sicherheitstechnik in Form von Funktionaler Sicherheit eigentlich so schwierig? Woher rührt dieses teils angespannte Verhältnis zwischen Anforderungen und deren praktischer Umsetzung heutzutage? Das Missverständnis einer scheinbaren Komplexität stellt die eigentliche Herausforderung dar: nämlich Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden und dabei den roten Faden nicht zu verlieren. Dieses Buch stellt die wesentlichen Begriffe und deren pragmatische Einordnung in den Vordergrund - das Suchen und Finden als sinnvolles Werkzeug verstehen. Die grundlegenden Schutzziele für Maschinen werden konkret benannt, eingeordnet und Sicherheitsfunktionen sinnvoll hergeleitet. Auf Basis der DIN EN ISO 12100 werden die Sicherheitsfunktionen klassifiziert, sodass die Funktionale Sicherheit ein reales Bild erhält. Mit den Erkenntnissen aus der langjährigen Beratung und aus der Mitarbeit in den internationalen ISO- und IEC-Gremien stellt der Autor zu guter Letzt die interessante Weiterentwicklung der DIN EN IEC 62061 (VDE 0113-50) und DIN EN ISO 13849-1 aus Sicht der Anwender vor. Dabei muss man sich nicht mehr für die eine oder andere entscheiden: Beide können gemeinsam und komplementär verwendet werden.

Autorenportrait

Dipl.-Ing. (TH) Patrick Gehlen ist bei der Siemens AG verantwortlich für die Normungsarbeit zu den Themen Maschinensicherheit, Funktionale Sicherheit und Schutz gegen elektrischen Schlag. Er ist Delegierter in nationalen und internationalen Normungsgremien.