0

Parteien unter Druck

Der neue Rechtspopulismus in den westlichen Demokratien

59,99 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783810028600
Sprache: Deutsch
Umfang: 384 S.
Auflage: 1. Auflage 2000
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Bei der vorliegenden Studie handelt es sich urn die erweiterte (!) und iiberar­ beitete Fassung meiner Habilitationsschrift, die im Oktober 1999 vom Fachbe­ reich Wirtschafts- und Organisationswissenschaften der Universitiit der Bun­ deswehr Hamburg angenommen wurde. Der Erweiterungsbedarf ergab sich aus dem Umstand, dass Habilitationsschriften nicht immer in der Form eingereicht werden, in der sie vom Verfasser eigentlich beabsichtigt sind. Dennoch bin ich dem Vorsitzenden des Habilitationsausschusses, Herm Prof. Dr. Jiirgen Hart­ mann, fur die kompetente und umsichtige Abwicklung des Verfahrens zu Dank verpflichtet. Herrn Prof. Dr. Michael Hereth und Herrn Prof. Dr. Uwe Thaysen danke ich dafur, dass sie die undankbare Aufgabe des zweiten bzw. dritten (auswlirtigen) Gutachters iibemommen haben. Der Oberarbeitungsbedarf entstand dadurch, dass zwischen der Einreichung der Schrift und ihrer Drucklegung mehr als eineinhalb Jahre ins Land gegangen sind. Bei Themen wie dem bier behandelten, deren Untersuchungszeitraum his in die Gegenwart reicht, droht der Forscher von der Aktualitlit regelmiiBig ein­ geholt zu werden. Ich glaube nicht, dass meine zentralen Thesen durch die jiingst eingetretenen Entwicklungen Makulatur geworden sind. Dennoch war es natiirlich geboten, so einschneidende Ereignisse wie das Auseinanderbrechen des franzosischen Front National oder die Regierungsbeteiligung der FPO in Osterreich in die Darstellung zu integrieren. Dariiber hinaus bot die Durchsicht Gelegenheit, die zwischenzeitlich erschienene Fachliteratur einzuarbeiten.

Inhalt

as Buch untersucht die seit Mitte der 80er Jahre in zahlreichenLändern entstandenen und erfolgreichen neuen Rechtsparteien.  Aus dem Inhalt:  Begriff und Ideologie des rechten Populismus Ein Schimpfwort als wissenschaftliche Kategorie? Annäherungen anden Populismus Gesellschaftliche Entstehungshintergründe Ideologische Inhalte Organisation und Auftreten Die Rechte, alt und neu Rechtspopulismus vs. Konservatismus Radikaler und Anti-System-Populismus  Der neue Rechtspopulismus in einzelnen Ländern Italien: Wind aus dem Norden Frankreich: Der (un)aufhaltsame Aufstieg des Front National Österreich: Haider ante portas Skandinavien: Fortschrittsparteien und Neue Demokratie USA: Von der Neuen Rechten zu Ross Perot Deutschland: Über die Chancenlosigkeit des Populismus Und sonstwo.  Theorien und Erklärungsansätze: Die populistischen Parteien imVergleich Vorgehensweise und Typologie Allgemeines zum Parteiensystemwandel Protest, temporär oder dauerhaft Der Aufstand gegen die Moderne Sozialstruktureller und Wertewandel Verbesserung der Gelegenheitsstrukturen  Resümee: Der neue Rechtspopulismus als Herausforderung  Pressestimmen: ¶Ein kluges Buch (.) Eher selten zeichent sich diedeutsche Politologie durch den Drang aus, wichtige Themen in klarer Spracheeiner interessierten Öffentlichkeit darzulegen. Decker zeigt, dass es geht.Wer verstehen will, warum die alten Parteien so hasenfüßig geworden sind,sollte sein Buch lesen.¶ Die ZEIT  ¶[Der Autor] hat ein faszinierendes Buchgeschrieben.¶ Süddeutsche Zeitung  Der Autor: Dr. Frank Decker, Privatdozent für Politikwissenschaft an derUniversität der Bundeswehr Hamburg.