0
22,00 €
(inkl. MwSt.)

Noch nicht lieferbar

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783825257231
Sprache: Deutsch
Umfang: 250 S.
Auflage: 1. Auflage 2023
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Menschen, deren Geschlecht bislang im Widerspruch zu gesellschaftlich normierten Erwartungen steht, sind mit der Herausforderung konfrontiert, zwischen Selbstbestimmung, Verbündetenschaft und struktureller Unterdrückung zu navigieren. Dieses Lehrbuch vermittelt systematisch und didaktisch aufbereitetes Wissen zu trans*, inter* und nicht-binären Geschlechtlichkeiten erstmals für den deutschsprachigen Raum. Dabei kommen Erkenntnisse aus verschiedenen Disziplinen wie Medizin, Recht, Politik, Ethik, Soziologie, Psychologie und Pädagogik zum Tragen. Das Lehrbuch setzt keine Kenntnisse voraus und ist als Grundlage für Bachelor- und Masterstudiengänge sowie Graduiertenkollegs ebenso geeignet wie für Praktiker*innen und alle interessierten Leser*innen.

Autorenportrait

Christel Baltes-Löhr (Prof. Dr.) lehrt und forscht seit 2003 an der Universität Luxemburg zu den Schwerpunkten Pluralität, Migration, Geschlecht, Kontinuum, Nicht-Binarität sowie Trans- und Intergeschlechtlichkeit und war von 2004 bis 2016 universitäre Genderbeauftragte. Von 2004 bis 2018 vertrat sie Luxemburg in der 'EU-Helsinki Group on Gender in Research und Innovation' und war bis September 2018 ebenfalls für Luxemburg Mitglied im 'Experts' Forum' des 'European Institute for Gender Equality' (EIGE). Seit 2015 ist sie Mitglied des luxemburgischen Ethikrates (C.N.E.).

Weitere Artikel aus der Kategorie "Soziologie/Frauenforschung, Geschlechterforschung"

Alle Artikel anzeigen