0

Saftey Notes and Warning Messages

Gräfe, Elisabeth
100,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783944449562
Sprache: Englisch
Umfang: 80
Format (T/L/B): 29,0 x 21,0 cm

Beschreibung

Since technical communicators have developed a growing awareness of product liability issues, safety notes and warnings have increased dramatically in all kinds of product manuals and handbooks. The American standard ANSI Z535.4 for safety signs and labels has frequently been adapted by them since the early 1990s. That decade also saw the introduction of so called “safety chapters” to manuals. Nonetheless, many writers are uncertain concerning correct design and wording of safety notes and warnings. Legislators around the world, and particularly in Europe, have set minimum rules concerning both content and presentation of safety-related information. In 2012 an international standard – IEC 82079-1 – covered the subject in more detail. This guide introduces tech writers to the legal regulations, the rules set in diverse standards and provides practical suggestions on how to apply the rules in their daily work.

Autorenportrait

Jens-Uwe Heuer-James wurde 1967 geboren. Er studierte Rechtswissenschaften in Hannover. Seit 1996 ist er als Rechtsanwalt zugelassen (mit OLG-Zulassung seit 2001). Er war seitdem in einer führenden Kanzlei in Hannover tätig. Neben der Anwaltstätigkeit hat er eine Reihe von Publikationen veröffentlicht, wie „Produkthaftung und Produktsicherheit“ und „Das neue Produktsicherheitsgesetz“. Seit Dezember 2011 ist Jens-Uwe Heuer-James bei der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft als Partner im Bereich Commercial beschäftigt. Seit 1998 berät Jens-Uwe Heuer-James die Gesellschaft für Technische Kommunikation – tekom e.V. und verantwortete den tekom-Rechtsdienst. Er ist seit Gründung Mitglied des tekom-Beirats für Normen und Richtlinien und publiziert regelmäßig im Bereich Technische Dokumentation. Jens-Uwe Heuer-James berät in allen Rechtsfragen aus dem Bereich „Commercial“. Ein Schwerpunkt liegt dabei in der Gestaltung und Verhandlung komplexer Verträge wie Anlagebauverträge sowie dem Claim-Management. Weiterer Schwerpunkt der Tätigkeit ist die Beratung zur Produkthaftung und Produktsicherheit mit Spezialthemen wie der CE-Konformitätsbewertung oder der Technischen Dokumentation. Zu seinen Mandanten gehören Endhersteller und Zulieferer aus dem Maschinenbau, der Elektrotechnik und dem Konsumgüterbereich. ••••• Roland Schmeling, Dipl.-Phys., ist Geschäftsführer von SCHMELING + CONSULTANTS in Heidelberg. Das Beratungsunternehmen ist spezialisiert auf das Management von Informationsqualität von rechtskonformen Anleitungskonzepten über optimierte und messbare Prozesse bis zur Auswahl und Einführung geeigneter Systeme in der Technischen Kommunikation. Roland Schmeling studierte Physik und analytische Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Erkenntnis. Seit 1999 berät er Unternehmen zur Technischen Kommunikation mit Analysen, Konzepten, Workshops und Schulungen in unterschiedlichen Branchen, unter anderem Maschinen und Anlagenbau, Medizingeräte, Automobil, Energietechnik, Elektrogeräte und industrielle Komponenten. In der tekom wirkt er ehrenamtlich in verschiedenen Arbeitsgruppen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen mit. Als tekom-Beirat für Normen und Richtlinien arbeitete er auf nationaler und internationaler Ebene an der IEC 82079-1 mit. Roland Schmeling lehrt seit 2004 Qualitätssicherung an der Hochschule Furtwangen University. Für den TÜV SÜD prüft er Dokumentationen und auditiert Redaktionsprozesse nach DocCert. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Informationskonzepte und Standardisierung, Qualitätssicherung, Rechtskonformität und CE, Reduktion von Haftungsrisiken, Schulungen und die strategische Entwicklung der Informationsentwicklung in Unternehmen. Aktuell stehen neue Medien und das Kürzen von Informationen im Vordergrund. ••••• Matthias Schulz, Jahrgang 1962, Staatlich geprüfter Übersetzer für Technik in der englischen Sprache, 1985 bis 1990 beschäftigt mit Aufbau und Leitung der Abteilung Technische Dokumentation und Sprachendienst bei Arburg Maschinenfabrik Hehl & Söhne, Loßburg. Seit 1990 selbstständig als Technischer Autor und Übersetzer. Seit 1992 beschäftigt sich Schulz intensiv mit der EG-Maschinenrichtlinie und allen Bereichen der CE-Kennzeichnung. Publizierte seit 1991 diverse Broschüren und Fachbücher zur Formulierung und Gestaltung von Sicherheits- und Warnhinweisen, Betriebsanleitungen, Durchführung von Risikobeurteilungen, Textverständlichkeit und Terminologiemanagement. Buchstäblich Tausende Technische Redakteure und Ingenieure kennen ihn aus Seminarveranstaltungen im VDI-Haus in Stuttgart oder Inhouse-Seminaren. 1999 bis 2008 Dozent für Technisches Recht an der Hochschule Aalen. 2006 bis 2013 Mitglied des tekom-Beirats für Normen und Richtlinien. Aktuell tätig als Berater für Sicherheitstechnik im Maschinen- und Anlagenbau sowie für die Erarbeitung und Optimierung von sicherheitsbezogenen Informationen in Anleitungen.

Weitere Artikel vom Autor "Heuer-James, Jens-Uwe"

Alle Artikel anzeigen