0

Side Magazine: The Coalman

Side Magazine 4

Auch erhältlich als:
7,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783948200121
Sprache: Englisch
Umfang: 84 S., 45 Illustr.
Auflage: 1. Auflage 2022
Einband: Geheftet

Beschreibung

Die sechste Ausgabe des Side Magazine erweist dem Kohlenmann die Ehre und verabschiedet sich von seinem Herrn, König Kohle. Gleich einem prunkvollen Begräbnis feiert diese Ausgabe die Schätze, die das dunkle Material im Namen des Fortschritts brachte, dankt für den Komfort, den es bot, und erinnert an die Leiden, die in seinem Namen ertragen wurden. Charles-François Mathis erörtert die beiden historischen Körper von König Kohle - seine physische Form und sein symbolisches Kapital. Jean-Luc Nivaggioni beschreibt die Erfahrung der walisischen Bergarbeiter im Jahr 1984, die im Kampf um ihr Existenzrecht Unterstützung von lokalen LGBT-Gruppen erhielten. Isolde Pludermacher setzt unsere Reihe der individuellen Bildanalysen fort und untersucht Gustave Courbets "Ein Begräbnis in Ornans" (1849). Das viktorianische Zeitalter würdigend wird Richard H. Hornes Story "The True Story of A Coal Fire" (Die wahre Geschichte eines Kohlenfeuers) in ihrer ursprünglichen, von Charles Dickens herausgegebenen Form nachgedruckt. Denis Herlin singt zu den lieblichen Klängen von Claude Debussys letzter Komposition "Les soirs illuminés par l'ardeur du charbon" ("Abende, die von den lodernden Kohlen erhellt werden", 1917) und Irena Bukowska-Florenska erforscht die Tradition der Verwendung von Kohle als Material für Skulpturen bei polnischen Bergleuten. Gabbi Cattani schließlich schreibt eine Lobeshymne auf all die toten Organismen, aus denen Kohle entstanden ist. Side Magazine ist das Publikationsorgan der vierten Bergen Assembly, einer norwegischen Triennale für zeitgenössische Kunst, die vom Künstler Saâdane Afif konzipiert wird. Mit jeder Ausgabe nimmt eine neue von insgesamt sieben Figuren Gestalt an, bis diese zur Ausstellungseröffnung im September 2022 gemeinsam die Bühne betreten.

Autorenportrait

Saâdane Afif lives and works in Berlin. His work has been exhibited internationally, most recently at Kunsthalle Wien Karlsplatz, Vienna; Wiels, Brussels; and Centre Pompidou, Paris.

Weitere Artikel vom Autor "Yasmine d'O/Afif Saâdane"

Alle Artikel anzeigen